Ihre Unterstützung rettet Menschen

Weil jedes Menschenleben einzigartig und wertvoll ist, stellen wir, mit Ihrer Unterstützung, die bestmögliche Luftrettung sicher.

Spenden Sie jetzt direkt einen einmaligen Betrag oder werden Sie Förderer und sichern Sie uns die langfristige Innovationsführerschaft für Luftrettung auf Weltklasseniveau.

Kontakt zur DRF Luftrettung
News
Vorbereitung zur Probenentnahme: die Teilnehmenden der Studie werden über 60 Stunden überwacht, hier mittels Pulsuhr sowie mit der ELISA (Enzyme-linked Immunosorbent Assay), einem antikörperbasierten Nachweisverfahren (Quelle: Altenhofen D., CRMS 2019 – Fortbildung Einsatzmedizin 18F).
21.09.2020

DRF Stiftung Luftrettung unterstützt Resilienzforschung

Die DRF Stiftung Luftrettung fördert die Resilienzforschung der Hochschule Fresenius mit ihrem gemeinnützigen Ableger, der Carl Remigius Medical…
Die Hubschrauber der DRF Luftrettung sind mit 250 km/h unterwegs und unschlagbar schnell am Einsatzort. Erleidet jedoch jemand einen Herzstillstand, benötigen die Luftretter die Hilfe der Menschen am Boden.
20.09.2020

Werden Sie Lebensretter: DRF Luftrettung beteiligt sich an „Woche der Wiederbelebung“ 2020

Herzerkrankungen gehören zu den häufigsten Alarmierungsgründen der DRF Luftrettung. Die Crews auf den rot-weißen Hubschraubern wissen: Bei einem…
Die Crew am heutigen Geburtstag der Station: v.l. Gilles Kodsi, Pilot, Sebastian Geißert, HEMS TC, und Dr. Jörn Hötzel, Notarzt. (Quelle DRF Luftrettung)
17.09.2020

„Christoph 43“ feiert 45. Geburtstag

Am 17. September, vor genau 45 Jahren, wurde „Christoph 43“ zum ersten Mal alarmiert. Mit den Jahren wurde der Karlsruher Rettungshubschrauber zu…
Abflug vom Einsatzort
10.09.2020

Luftrettung in Freiburg: „Christoph 54“ fliegt 50. Windeneinsatz

Notfall in der Südwestpfalz: „Christoph 54”, der Freiburger Hubschrauber der DRF Luftrettung, wurde am Dienstag zur Rettung eines abgestürzten…
Mirko Bär hat eine wahrhaftig bewegte Karriere durchlaufen.
08.09.2020

Berufsweg unter Rotorblättern: Portrait Mirko Bär, Airworthiness Review Staff bei der DRF Luftrettung

Technik, Fortbewegung und Beschleunigung gehören im (Berufs)Leben von Mirko Bär seit jeher dazu. Wir haben mit dem Airworthiness Review Staff…
Die Besatzung kann die Platte selbstständig und ohne Werkzeug einbauen.
08.09.2020

Part-21 der DRF Luftrettung entwickelt Bodenplatte für EpiShuttles

Im Rahmen der Covid-19-Pandemie hat die DRF Luftrettung spezielle Isoliertragen zum Transport von hochinfektiösen Patient*innen angeschafft. Eine…
1/6
Projekte
 

Mobile Herz-Lungen-Maschine an Bord

Wir nutzen mobile ECMO-Geräte (ECMO = extracorporale Membranoxygenierung), um schwer Herz- und/oder Lungenerkrankte während des Fluges zu versorgen. Die Maschine übernimmt u.a. die lebenswichtige Versorgung des Blutes mit Sauerstoff sowie dessen Transport zu den Organen.

 

Schnelle Hilfe aus der Luft – auch bei Nacht

Notfälle kennen keine Uhrzeit. Deutschlandweit sind die DRF Luftrettung und ihre Tochter NHC deshalb an 12 Stationen rund um die Uhr einsatzbereit. Mit modern ausgestatteten Hubschraubern bringen wir unsere Patienten auch bei Nacht sicher in die für sie geeignete Klinik.

 

Zielgerichtete, schnelle Patientenversorgung überall in Deutschland

Wir engagieren uns für eine noch effizientere Verknüpfung und Nutzung aller Akteure der Rettungskette: Damit schwer erkrankte oder verletzte Patienten so schnell wie möglich in der für ihre Diagnose am besten geeigneten Klinik versorgt werden können.

 

Schnelle Rettung für Verletzte mit massivem Blutverlust

Schwere Verletzungen mit hohem Blutverlust sind lebensbedrohlich. Um Patienten in einem solchen Notfall bereits vor dem Transport in die Klinik bestmöglich versorgen und stabilisieren zu können, führen wir an ersten Stationen auch Blut und Blutplasma an Bord mit.

1/3
Zahlen & Fakten
Ein Menschenleben ist unersetzlich. Wenn bei uns über Zahlen gesprochen wird, geht es deshalb in erster Linie um unsere Einsatzstatistik. Jeder Mensch hat im Notfall den Anspruch auf eine schnelle und qualifizierte medizinische Betreuung. Immer häufiger werden deshalb die Hubschrauber der DRF Luftrettung alarmiert. Denn oft sind wir der schnellste Notarztzubringer.
Unsere Spender & Förderer
Glücklicherweise habe ich den Rettungsdienst noch nicht selbst in Anspruch nehmen müssen. Aber ich freue mich über jede Mitteilung über Menschen, denen geholfen werden konnte.
Supporter
Jürgen Ehlert
Auf diesem Weg herzlichen Dank, dass im Juni 2012 alles mit der Organisation und dem Intensivtransport (mit ECMO) im Hubschrauber nach Freiburg so hervorragend geklappt hat. Mir geht es heute wieder sehr gut - DANKE!
Supporter
Jürgen Löffelholz
Schnelle medizinische Soforthilfe rettet Leben. Die DRF Luftrettung sichert durch ihren Einsatz diese wichtige Verfügbarkeit an Hilfe.
Supporter
Kai Spieker
Als Förderer der DRF Luftrettung möchte ich auch Gesicht zeigen und nur nochmal sagen, dass ich es super finde, was ihr da Tag für Tag leistet. Macht weiter so!
Supporter
Susanne Kern
von der DRF Luftrettung gerettet ...
Supporter
Moni Dachsel
Wenn man beruflich oft im Ausland ist, kennt man die teilweise katastrophale medizinische Versorgung in einigen Ländern. Da ist es gut zu wissen, dass die ganze Familie abgesichert ist und man im Zweifelsfall schnell …
Supporter
Thomas Michel
Autounfälle passieren täglich, jeden kann es jederzeit erwischen. Leider sind es viel zu oft nicht nur Blechschäden, sondern bedrohliche Unfälle für Leib und Leben. Daher ist es wichtig, schnelle, zielgerichtete und …
Supporter
Wilfried Graf
In der heutigen Zeit mit viel Stau im Straßenverkehr, halte ich die DRF Luftrettung für mehr als notwendig, um schnell Leben oder Verletzte zu retten. Als gemeinnützige Organisation möchte ich Sie dabei unterstützen. …
Supporter
Dieter Faude
"Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich." (J. W. v. Goethe) …
Supporter
Jens Kotte
Am 29. Juli 1991 hatte ich einen schweren Motorradunfall auf der B77 zwischen Krummenort und Ahrenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Der Rettungshubschrauber der Station Rendsburg brachte den Notarzt zur Unfallstelle …
Supporter
Gerd Arnold
Die DRF Luftrettung ist eine gute Sache. Es ist schön zu wissen, dass jemand da ist, wenn man schnelle Hilfe und einen schonenden Transport braucht. Nach meinem Unfall weiß ich, wie schnell ein Leben von der einen auf …
Supporter
Theresa Volkmer
Es ist schön, einen kleinen Beitrag zur Rettung von Menschenleben beitragen zu können.
Supporter
Andrea Strejc
1/12