Ihre Unterstützung rettet Menschen

Weil jedes Menschenleben einzigartig und wertvoll ist, stellen wir, mit Ihrer Unterstützung, die bestmögliche Luftrettung sicher.

Spenden Sie jetzt direkt einen einmaligen Betrag oder werden Sie Förderer und sichern Sie uns die langfristige Innovationsführerschaft für Luftrettung auf Weltklasseniveau.

Kontakt zur DRF Luftrettung
News
Für das Dortmunder Team sind stellvertretend Notarzt Dr. Axel Schellongowski (rechts), HEMS-TC Magnus Poth (Mitte) und Pilot Ulrich Weigang abgelichtet.
18.11.2019

DRF Luftrettung launcht OOH-Kampagne

Mit „Die Luftretter – Im Einsatz für Ihr Leben“ launcht die DRF Luftrettung erstmalig eine Out-of-Home-Kampagne (Außenwerbung). Unterstützt wird der…
Seit Mai 2015 kommt in Regensburg der bisher modernste Hubschrauber der Luftrettung zum Einsatz, eine H 145 (Symbolbild).
17.11.2019

Eilige ECMO-Zubringung

Es ist ein schon später November-Abend, als in Sandsbach im südlich von Regensburg gelegenen Landkreis Kelheim eine 52-Jährige plötzlich…
Zum Einsatzgebiet von Christoph 37 zählt auch der gesamte Harz mit dem höchsten Berg, dem Brocken.
16.11.2019

Krampfanfall am Bahnhof Brocken

Um 13.32 Uhr alarmiert die Leitstelle Harz das Team der DRF Luftrettung aus Nordhausen und entsendet die Crew von Christoph 37 auf den Brocken. Am…
Wie können Drohnen die Notfallversorgung optimieren? Dies wird gerade in einem Pilotprojekt der Uniklinik Greifswald in Kooperation mit der DRF Luftrettung untersucht.
14.11.2019

Universitätsmedizin Greifswald und DRF Luftrettung erproben Einsatz von Defi-Drohne

Die DRF Luftrettung arbeitet aktuell gemeinsam mit der Universitätsmedizin Greifswald in einem Projekt, das neuartige Konzepte in der…
Aufgrund der Nähe zu den Autobahnen A2 und A14 zählen Verkehrsunfälle zum häufigen Einsatzspektrum.
14.11.2019

Aufprall auf Stauende

Am Montagmorgen ertönt der Alarm für Christoph 36: Auf der Autobahn 2 ist es zwischen Burg-Ost und Burg-Zentrum in Fahrtrichtung Hannover zu einem…
Der Rettungshubschrauber „Christoph 53“ der Station der DRF Luftrettung in Mannheim führt ab sofort auch Blut- und Plasmakonserven mit. Patienten mit massiven Blutverlusten können so direkt am Einsatzort versorgt werden.
13.11.2019

Blut- und Plasmakonserven an Bord von „Christoph 53“

Die Station Mannheim der DRF Luftrettung führt seit dieser Woche im Hubschrauber Blut- und Plasmakonserven bei ihren Einsätzen mit. Die schnelle…
1/6
Termine
12Okt19

FLORIAN Messe Dresden

Vom 10. bis 12. Oktober versammelt die FLORIAN 2019 die Branche aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz auf dem Dresdner…
12Okt19

XPOMET Medicinale

Am 12. Oktober findet, im Rahmen der XPOMET Medicinale, ein Publikumstag statt. Die DRF Luftrettung werden über die lebensrettende Arbeit der…
11Okt19

FLORIAN Messe Dresden

Vom 10. bis 12. Oktober versammelt die FLORIAN 2019 die Branche aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz auf dem Dresdner…
10Okt19

FLORIAN Messe Dresden

Vom 10. bis 12. Oktober versammelt die FLORIAN 2019 die Branche aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungswesen und Bevölkerungsschutz auf dem Dresdner…
3Okt19

25 Jahre Christoph Regensburg - Tag der offenen Tür

Seit einem Vierteljahrhundert gibt es „Christoph Regensburg“, den rot-weißen Hubschrauber der DRF Luftrettung am Universitätsklinikum Regensburg.…
16Sep19

Die DRF Luftrettung bei der Woche der Wiederbelebung Nürnberg

Menschenleben zu retten ist das Ziel der DRF Luftrettung, denn jedes Leben ist einzigartig. Erleidet ein Mensch plötzlich einen Herzinfarkt zählt…
1/6
Projekte
 

Mobile Herz-Lungen-Maschine an Bord

Wir nutzen mobile ECMO-Geräte (ECMO = extracorporale Membranoxygenierung), um schwer Herz- und/oder Lungenerkrankte während des Fluges zu versorgen. Die Maschine übernimmt u.a. die lebenswichtige Versorgung des Blutes mit Sauerstoff sowie dessen Transport zu den Organen.
 

Schnelle Hilfe aus der Luft – auch bei Nacht

Notfälle kennen keine Uhrzeit. Deutschlandweit sind die DRF Luftrettung und ihre Tochter NHC deshalb an 12 Stationen rund um die Uhr einsatzbereit. Mit modern ausgestatteten Hubschraubern bringen wir unsere Patienten auch bei Nacht sicher in die für sie geeignete Klinik.
 

Zielgerichtete, schnelle Patientenversorgung überall in Deutschland

Wir engagieren uns für eine noch effizientere Verknüpfung und Nutzung aller Akteure der Rettungskette: Damit schwer erkrankte oder verletzte Patienten so schnell wie möglich in der für ihre Diagnose am besten geeigneten Klinik versorgt werden können.
 

Schnelle Rettung für Verletzte mit massivem Blutverlust

Schwere Verletzungen mit hohem Blutverlust sind lebensbedrohlich. Um Patienten in einem solchen Notfall bereits vor dem Transport in die Klinik bestmöglich versorgen und stabilisieren zu können, führen wir an ersten Stationen auch Blut und Blutplasma an Bord mit.
1/3
Zahlen & Fakten
Ein Menschenleben ist unersetzlich. Wenn bei uns über Zahlen gesprochen wird, geht es deshalb in erster Linie um unsere Einsatzstatistik. Jeder Mensch hat im Notfall den Anspruch auf eine schnelle und qualifizierte medizinische Betreuung. Immer häufiger werden deshalb die Hubschrauber der DRF Luftrettung alarmiert. Denn oft sind wir der schnellste Notarztzubringer.
Unsere Spender & Förderer
Mein Mann und ich sind Förderer bei der DRF Luftrettung geworden, da uns dies eine weltweite Sicherheit und Vertrauen bei Notfällen gibt.
Supporter
Helene Wolf
Ich bin selbst der Fliegerei verbunden, sehe das Team von Christoph 27 häufig an meiner Homebase in Nürnberg. Bei schlechtem oder grenzwertigen Wetter beneide ich niemanden, schätze jedoch den Einsatz der Kollegen!
Supporter
Peter Weghorn
Schon vor über 40 Jahren habe ich erkannt, dass eine schnelle Hilfe nur aus der "Luft" erfolgen kann. Seit diesem Zeitpunkt wird die DRF Luftrettung durch eine Fördermitgliedschaft unterstützt. …
Supporter
Rolf Grübel
Ich helfe anderen Menschen, denn wenn ich Hilfe brauche, dann will ich, dass mir schnell und unbürokratisch geholfen wird. Somit bin ich Fördermitglied bei der DRF Luftrettung.
Supporter
Erdogan yagmahan
Luftrettung war schon für meinen Onkel die Rettung. Nach einem Absturz mit dem Gleitschirm kann er mittlerweile wieder gehen. Ohne die Kollegen der DRF Luftrettung wäre dies wohl anders verlaufen. Dafür lohnt es, einen …
Supporter
Fabian Habel
Als ich kürzlich bei Glätte ausrutschte und mir die Hand brach, brachte mich die DRF Luftrettung mit Christoph Europa 5 ins Krankenhaus nach Niebüll. Wir Insulaner sind abhängig von "unserem" Hubschrauber und …
Supporter
Felicitas Arnold
Ich bin stolz ein Förderer der Luftrettung zu sein. Ich war viele Jahre als Gesundheitshelfer tätig und weiß, dass jede Minute zählt, um Menschenleben zu retten. Ohne diese schnellen Luftrettungs-Engel würden viele …
Supporter
Roswitha Häusler
Wenn man beruflich oft im Ausland ist, kennt man die teilweise katastrophale medizinische Versorgung in einigen Ländern. Da ist es gut zu wissen, dass die ganze Familie abgesichert ist und man im Zweifelsfall schnell …
Supporter
Thomas Michel
Gerne unterstütze ich die DRF Luftretter und weiß den harten Job sehr zu schätzen.
Supporter
Stefan Lehmann
Ich arbeite im Rettungsdienst Landkreis Dahme Spreewald und bin bei der Freiwilligen Feuerwehr Berlin tätig. Ich bekomme es jeden Tag mit, wie schnell die Realität zuschlagen kann. Darum ist es mir wichtig, dass wir …
Supporter
Kay Schedel
Auch ich fördere die DRF Luftrettung seit 2007. Und warum? Ich bin selbst in der Freiwilligen Feuerwehr und ab und an ehrenamtlich im Rettungsdienst tätig. Dabei habe ich auch schon zusammen mit dem Team von Christoph …
Supporter
Isabel Kaufmann
Wer viel im Schwarzwald unterwegs ist, kennt die Abgelegenheit mancher Örtlichkeiten. Um dort rasch die erforderliche Hilfe leisten zu können, ist eine leistungsstarke DRF Luftrettung unbedingt erforderlich. Dazu möchte …
Supporter
Reinhard Schmid
1/12