17.12.2020 | News-Bericht

Transfer aus der Luftfahrt in die Wirtschaft - DRF Luftrettung bietet neue Management-Kurse an

1

Ob Kindernotfall oder Herzinfarkt – wenn die DRF Luftrettung alarmiert wird, muss nicht nur jeder Handgriff sitzen, sondern auch die Kommunikation an Bord des Rettungshubschraubers stimmen. Es gilt Entscheidungen unter großem Zeitdruck zu treffen und die richtigen Abläufe unter dem Gebot der Sicherheit zu gewährleisten. Diese Prozesse auf andere Unternehmen zu übertragen, ist das Ziel der neuen Kurskonzepte im Bereich Management und Führungskräfteentwicklung. Nach ersten erfolgreichen Pilotkursen mit renommierten Unternehmen geht die Akademie der DRF Luftrettung im nächsten Jahr unter anderem mit Trainings zu den Themen Entscheidungsfindung, Kommunikation, Stressmanagement sowie Sicherheit & Management an den Start.
 

Ob Notfallrettung mit dem Hubschrauber oder Rückholung von Patient*innen mit einem Ambulanzflugzeug aus einem weit entfernten Land: eine falsche Entscheidung bezüglich der Zielklinik oder der medizinischen Versorgung am Einsatzort kann schwerwiegende Folgen für Patient*innen haben. „Ad hoc-Situationen erfolgreich zu meistern sowie in kürzester Zeit strategische Entscheidungen zum langfristigen Wohle des Patienten zu treffen – dies ist seit über 40 Jahren der Arbeitsalltag unserer Besatzungen“, erklärt Dr. Jörg Braun, Leiter der Akademie der DRF Luftrettung. „Gemeinsam mit unseren langjährigen Trainern haben wir Kurskonzepte erarbeitet, die Führungskräften helfen, Unternehmensprozesse zu verbessern, schneller Entscheidungen zu treffen und damit agiler und flexibler zu werden“, erläutert Projektleiter Florian Kinner.

Learjet auf dem Landeplatz

Best Practice aus der Luftrettung und großes Know-How

Die Seminare werden von erfahrenen Crew Resource Management-Trainer*innen der DRF Luftrettung, die aus der fliegerischen und notfallmedizinischen Praxis kommen, durchgeführt. Ein Novum ist, dass zusätzlich zu den festen Kursterminen auch maßgeschneiderte Angebote für Unternehmen erstellt werden können. Sie können als Präsenzveranstaltung, als Online-Training oder im blended learning (Mischform „integriertes Lernen“) durchgeführt werden – zugeschnitten auf die konkreten Bedürfnisse der Teilnehmer*innen. 
Langjährige Erfahrung hat die DRF Luftrettung bereits mit der Durchführung von Management-Kursen in den eigenen Reihen gesammelt: Seit 2005 durchlaufen alle Hubschrauberbesatzungen „Crew Resource-Management-Trainings“, bei denen der Schwerpunkt auf Teambildung und -prozessen liegt. Denn: Luftrettung ist Teamarbeit auf allen Ebenen. Dieses Know-how auch an Kunden in Wirtschaftsunternehmen außerhalb der Luftfahrt weiterzugeben, ist das Ziel der Akademie der DRF Luftrettung. 

Vielfältige Kursmodule – von Führung bis zu Stressmanagement

Praktische Beispiele aus der Luftrettung, die auf den Büroalltag übertragen werden, Rollenspiele, die unter anderem sogar im eigenen Hubschraubersimulator der Akademie der DRF Luftrettung stattfinden können, sowie theoretische Grundlagen bilden eine gute Mischung für die unterschiedlichen Kursmodule. „Im Seminarangebot ‚Kommunikation‘ verdeutlichen wir beispielsweise, dass jede Fehlkommunikation zu einem Sicherheitsrisiko führen kann. Daher ist Kommunikation nicht nur ein wesentlicher Sicherheitsfaktor, sondern auch entscheidend für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens,” erklärt Florian Klinner.

Wie effizientes Entscheidungsmanagement aussieht, hatten Trainer*innen der DRF Luftrettung im November bereits in einem Seminar für die Firma Hilti gezeigt, das sehr großen Anklang fand. Die Referent*innen verdeutlichten anhand einer dringlichen Auslandsrückholung eines Patienten aus Dakar, welche Faktoren zur schnellen Entscheidungsfindung beitragen. Innerhalb kürzester Zeit wurde die komplette Rückholung organisiert - von der Flugplanung, der Crewauswahl bis zu den medizinischen Absprachen - trotz widriger Wetterbedingungen und sich ständig verändernder Parameter. „Wenn es gelingt, diese Entscheidungsprozesse auf die Unternehmenswelt zu übertragen und in den Büro-Alltag unserer Teilnehmer zu integrieren, ist ein wichtiger Schritt getan“, resümiert CRM-Trainer und Flugzeugkapitän Udo Kordeuter. „Wir bewegen uns mit etwa 800km/h entweder in die eine oder die andere Richtung und haben nur begrenzt Sprit dabei. Unser Handeln muss auf Fakten basieren, schnell ausgeführt werden. Sicherheit hat dabei oberste Priorität“.

Die Akademie der DRF Luftrettung

Hochwertige Schulungen, praxisnahe Ausbildung und innovative Lernformen – dafür steht die Akademie der DRF Luftrettung. Ob in der Notfallversorgung, beim Intensivtransport von Patient*innen, bei Pilot*innenschulungen, in der technischen Wartung von Hubschraubern oder auch bei Managementkursen: Interne und externe Teilnehmer*innen profitieren von der langjährigen Praxiserfahrung der Lehrgangsleiter*innen und Referent*innen. Die Vermittlung des Wissens und der Kompetenzen erfolgt nach neuesten pädagogischen Erkenntnissen. Die Akademie der DRF Luftrettung wurde im Sommer 2018 gegründet. Sie greift auf die über 40-jährige Erfahrung der DRF Luftrettung in den Bereichen Medizin, Flugbetrieb und Technik zurück, dabei stehen – wie in der gesamten Organisation – Professionalität, Innovation und Zuverlässigkeit an erster Stelle.

Nähere Informationen zum neuen Management-Kursangebot sind unter https://akademie.drf-luftrettung.de/de/kurs/management-kurse erhältlich. Bei Interesse an einem maßgeschneiderten Seminarangebot, wenden sich Unternehmen bitte an academy@drf-luftrettung.de.