04.06.2019 | Youtube-Video

Christoph Dortmund startet zu Inkubator-Transport

Ein drei Wochen altes Baby muss dringend vom „Agaplesion Allgemeines Krankenhaus Hagen“ zum Deutschen Kinderherzzentrum Sankt Augustin gebracht werden, es kämpft mit einer Herzfehlbildung. Die Dortmunder Luftretter werden alarmiert, denn für die 100 Kilometer lange Strecke benötigen sie nur ca. 18 Minuten – und sind damit das schnellste Rettungsmittel.

Das Neugeborene wird in einem Inkubator transportiert. In diesem im Volksmund auch „Brutkasten“ genannten Gerät können Säuglinge gut geschützt und bei geregelter Temperatur transportiert werden.

Immer wieder wird die DRF Luftrettung zu Inkubator-Transporten gerufen. Im Jahr 2018 war allein Christoph Dortmund 21-mal mit einem „Brutkasten“ mit Säugling unterwegs.