Ihre Unterstützung rettet Menschen

Weil jedes Menschenleben einzigartig und wertvoll ist, stellen wir, mit Ihrer Unterstützung, die bestmögliche Luftrettung sicher.

Spenden Sie jetzt direkt einen einmaligen Betrag oder werden Sie Förderer und sichern Sie uns die langfristige Innovationsführerschaft für Luftrettung auf Weltklasseniveau.

Kontakt zur DRF Luftrettung
News
16.07.2021

Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

DRF Luftrettung unterstützt und ist zu tiefst betroffen von den katastrophalen Folgen. Nach den folgenschweren Unwettern in Nordrhein-Westfalen und…
Jörg Stöber und Arno Wickmann sind seit 30 Jahren als Notfallsanitäter an Bord von „Christoph 44“ in Göttingen tätig. (Quelle: DRF Luftrettung)
15.07.2021

Drei Jahrzehnte im Dienst der DRF Luftrettung: Zwei Jubilare in Göttingen

Jörg Stöber und Arno Wickmann feiern in dieser Woche ihr jeweils 30-jähriges Jubiläum als Notfallsanitäter auf „Christoph 44“. Beide sind bei der…
Die DRF Luftrettung unterstützt regelmäßig bei der Wasserrettung, um vermisste Badende aus der Luft zu suchen oder um die notärztliche Versorgung der Verun-glückten zu übernehmen. (Quelle: DRF Luftrettung)
12.07.2021

Halbjahresbilanz 2021: Mehr als 100 Einsätze pro Tag für die DRF Luftrettung

Die ersten sechs Monate der Jahres waren für die Crews der Hubschrauber und Flugzeuge der DRF Luftrettung wieder arbeitsreich: Die Luftretter*innen…
01.07.2021

Der Traum vom Fliegen: Die DRF Luftrettung startet Ausbildungsprogramm für Berufshubschrauberpilot*innen

Künftig bildet die DRF Luftrettung Berufshubschrauberpilot*innen aus. Im Jahr 2022 startet die erste „integrierte Ausbildung zum*zur…
01.07.2021

15 Jahre DRF Luftrettung in Nordhausen

2006 war für Fußball-Fans ein besonderes Jahr: Die Weltmeisterschaft war zu „Gast bei Freunden“, Deutschland wurde Dritter. Während die Kicker um den…
01.07.2021

35 Jahre Luftrettung in Mannheim: „Christoph 53“ feiert Geburtstag

Er ist schon seit langem aus der Metropolregion Rhein-Neckar nicht mehr wegzudenken: „Christoph 53”, der Mannheimer Hubschrauber der DRF Luftrettung…
1/6
Projekte
 

Mobile Herz-Lungen-Maschine an Bord

Wir nutzen mobile ECMO-Geräte (ECMO = extracorporale Membranoxygenierung), um schwer Herz- und/oder Lungenerkrankte während des Fluges zu versorgen. Die Maschine übernimmt u.a. die lebenswichtige Versorgung des Blutes mit Sauerstoff sowie dessen Transport zu den Organen.

 

Schnelle Hilfe aus der Luft – auch bei Nacht

Notfälle kennen keine Uhrzeit. Deutschlandweit sind die DRF Luftrettung und ihre Tochter NHC deshalb an 12 Stationen rund um die Uhr einsatzbereit. Mit modern ausgestatteten Hubschraubern bringen wir unsere Patienten auch bei Nacht sicher in die für sie geeignete Klinik.

 

Zielgerichtete, schnelle Patientenversorgung überall in Deutschland

Wir engagieren uns für eine noch effizientere Verknüpfung und Nutzung aller Akteure der Rettungskette: Damit schwer erkrankte oder verletzte Patienten so schnell wie möglich in der für ihre Diagnose am besten geeigneten Klinik versorgt werden können.

 

Schnelle Rettung für Verletzte mit massivem Blutverlust

Schwere Verletzungen mit hohem Blutverlust sind lebensbedrohlich. Um Patienten in einem solchen Notfall bereits vor dem Transport in die Klinik bestmöglich versorgen und stabilisieren zu können, führen wir an ersten Stationen auch Blut und Blutplasma an Bord mit.

1/3
Zahlen & Fakten
Ein Menschenleben ist unersetzlich. Wenn bei uns über Zahlen gesprochen wird, geht es deshalb in erster Linie um unsere Einsatzstatistik. Jeder Mensch hat im Notfall den Anspruch auf eine schnelle und qualifizierte medizinische Betreuung. Immer häufiger werden deshalb die Hubschrauber der DRF Luftrettung alarmiert. Denn oft sind wir der schnellste Notarztzubringer.
Unsere Spender & Förderer
Helfen, um geholfen zu werden.
Supporter
Katrin Meyer
Ich bin Fördermitglied geworden, weil es beruhigend ist zu wissen, dass die Leistungen der DRF Luftrettung verfügbar sind. Aber in der Hoffnung, sie nie in Anspruch nehmen zu müssen.
Supporter
Helmut Krämer
Die DRF Luftrettung hilft in größter Not. Doch wer hilft den Helfern? Die Unterstützung der DRF Luftrettung ist für mich als Mediziner einfach Pflicht!
Supporter
Andreas Gill
Luftrettung war schon für meinen Onkel die Rettung. Nach einem Absturz mit dem Gleitschirm kann er mittlerweile wieder gehen. Ohne die Kollegen der DRF Luftrettung wäre dies wohl anders verlaufen. Dafür lohnt es, einen …
Supporter
Fabian Habel
Ich sehe selbst jeden Tag wie es ist, wenn das Leben am seidenen Faden hängt, arbeite selbst als Ärztin im Krankenhaus. Deshalb unterstütze ich so gut ich kann die DRF Luftrettung.
Supporter
Dr. Jessica Petzold
Ich konnte schon einen Einsatz miterleben und spende gern.
Supporter
Jörg Grothe
Als bundesweit tätige Fachkraft für Arbeitssicherheit ist die Notfallrettung ein wichtiger Punkt für Rettungspläne. Dazu gehört natürlich auch die Möglichkeit der Rettung mittels Hubschrauber - besonders, wenn es um …
Supporter
Stefan Batzlaff
Da ich selbst seit 19 Jahren in der DLRG tätig bin, weiß ich, was es heißt, Leben zu retten. Daher unterstütze ich sehr gerne die DRF Luftrettung!
Supporter
Tobias Dold
Es ist beruhigend einen kompetenten Partner an seiner Seite zu haben und dies nicht nur in Deutschland sondern auch International.
Supporter
Axel Dancker
In der heutigen Zeit mit viel Stau im Straßenverkehr, halte ich die DRF Luftrettung für mehr als notwendig, um schnell Leben oder Verletzte zu retten. Als gemeinnützige Organisation möchte ich Sie dabei unterstützen. …
Supporter
Dieter Faude
Ich bin schon lange dabei und bereue keinen Tag, auch wurde ich einmal mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Ich kann die DRF Luftrettung nur empfehlen und jedem ans Herz legen hier Mitglied zu werden, denn die …
Supporter
Helmut Böhringer
Mein fast ganzes Leben lang mit Hippokrates... Und... Jetzt seit 01.06.2012 auch mit DRF bei der Luftrettung ...
Supporter
Dr. med. Gert-Wiggo Beyer
1/12